Herbstzeit ist Wildzeit - passent zu unseren Rotweinen

WildKräftige Rotweine passen perfekt zu Wildfleischgerichten, die in diesen Wochen allerorten auf den Speisekarten zu finden sind.
Zu Beginn eines Wildmenüs werden oft gebundene Suppen oder Pasteten serviert. Warum nicht einmal mit einem Glas Rosé Frizzante beginnen? Der Schaumwein, der mit zarter Herbe und beeriger Frische mehr als "nur" einen feinen Aperitif abgibt.

Zeit für Pinot
Einer der besten Wildbegleiter ist Pinot Noir. Kraftvolle und seidige Pinots passen generell zu herbstlichen Speisen und zu den erdig rauchigen Aromen von Waldpilzen, wie sie in Ragouts oft verwendet werden. Er bringt die Finesse, Zartheit und Frische, zu der diese Sorte fähig ist, wunderbar ins Glas. Ihre Aromen von Himbeeren, Veilchen und Wildkirschen ergänzen Wildgerichte ausgezeichnet.

Zweigelt geht immer
Zu kurz gebratenem Wildfleisch, das ohne kräftige Sauce serviert wird, wie Reh- oder Hirschrücken, empfehlen sich klassische, mittelkräftige Weine , deren dominierende Frucht sich mit der Struktur des Fleisches verbindet.  Zweigelt Rainthal oder Zweigelt Terra Cotta, spielen hier ihre Vorzüge aus. Diese samtig-weichen bis üppig fruchtigen Weine bringen Aromen von roten und schwarzen Beeren wie Preiselbeeren oder Brombeeren mit und fügen jedem Edelteil vom Wild eine geschmackliche Komponente hinzu.

Rendezvous 2012.
Gleiches gilt für Schmorgerichte, wo meistens auch Gemüse wie Karotten und Sellerie eine Rolle spielt und eine süße Note mitbringt. Dazu darf die Weinbegleitung kraftvoll und reich an Tanninen sein, denn diese werden durch die süße Grundtönung der Speise geschmacklich gut eingebunden. Es empfehlen sich ein Glas Rendezvous.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weingut Greil  |  Alte Weinstraße 4, 3465 Unterstockstall  |  Mail: office@weingut-greil.at  |  Tel.: +43 2279 2139